Home » Allgemein » Einschulungsfeier der neuen Fünftklässler am 30. Aug. 2016

Einschulungsfeier der neuen Fünftklässler am 30. Aug. 2016

Die Französischklasse 6d begrüßt die Fünftklässler - Höchst Französisch
Die Französischklasse 6d begrüßt die Fünftklässler – Höchst Französisch

Die Helene-Lange-Schule begrüßt ihre neuen Schüler

Mit einer fröhlichen Feier wurden am Dienstag, den 30. August 2016, die neuen Fünftklässler in der Helene-Lange-Schule willkommen geheißen.Die Hauptpersonen des Tages wurden von ihren Eltern in die Aula ihrer neuen Schule begleitet.

Die Bläserklasse 6 unter der Leitung von Herrn Machytka begrüßte die neuen Mitschüler schwungvoll mit dem Stück “Oh when the Saints …”. So konnte sich die Bläserklasse gleich bei den Mitschülern vorstellen – es ist beeindruckend, was sie schon nach einem Jahr Unterricht präsentierte. Hoffentlich entscheiden sich auch viele von den neuen 5.-Klässlern dafür, ein Instrument zu erlernen.

Lebendig ging es danach mit dem Programm der Einschulungsfeier weiter, durch das Frau Schrauf und Frau Kannemacher führten.

In einer unterhaltsamen und aufmunternden Ansprache hieß der Schulleiter Herr Peschke alle willkommen. „Alle waren einmal neu, und ganz schnell gehört man dazu.“ Dies war die Botschaft, die die 6. und 7. Klassen, die selber einmal die „Neuen“ waren, in kurzweiligen Aufführungen ihren Mitschülern vermittelten: Schülerinnen der Klasse 7a und 7e empfingen die Fünftklässler mit einer Rope-Skipping-Vorführung und akrobatischen Kunststücken auf dem Einrad, die Französischklasse der 6 präsentierte einen  Sketch in vorzüglichem Französisch; ein Gedicht, das die Bedeutung des selbstständigen Lesens betonte, gaben die Schüler der 6b den frischgebackenen Fünftklässlern mit auf den Weg.

Schüler der 5. Klassen lesen stellvertretend für alle Fünftklässler die Erziehungsvereinbarungen vor
Schüler der 5. Klassen lesen stellvertretend für alle Fünftklässler die Erziehungsvereinbarungen vor

Schüler der 5. Klassen, eine Mutter und ein Klassenlehrer lasen stellvertretend für alle 5.-Klässler, ihre Eltern und ihre Lehrer die Erziehungsvereinbarung vor, die die Grundlage unseres Zusammenlebens in der Schule ist. Die Schule ist auch eine Lebensgemeinschaft – mit ihren Unterschriften, die sie stellvertretend für alle auf der Einschulungsfeier leisteten, bekannten sich die Schüler, die Mutter und ihr Lehrer dazu. In den nächsten Tagen werden alle neuen Klassenlehrer, alle Fünftklässler und ihre Eltern diese Erziehungsvereinbarung unterschreiben.

Daraufhin stellten sich die Mentoren vor, ältere Schüler, die die “Neuen” in den ersten Wochen begleiten werden. Sie stehen für alle Fragen zur Verfügung und können die Eingewöhnung an der neuen Schule erleichtern.

Mit dem Aufrufen der einzelnen Schülerinnen und Schüler und ihre Einteilung in die neuen Klassen wurde die Zugehörigkeit der neuen Schüler zur Helene-Lange-Schule besiegelt. Mit ihren Klassenlehrer/innen und den Mentoren zogen die Fünftklässler in ihre Klassenräume. Die Eltern erhielten nun weitere wichtige Informationen, dann klang die Feier mit einem weiteren Musikstück aus.

Die Bläserklasse 6
Die Bläserklasse 6

Nach der Feier konnten sich die Eltern und die Schulleitung bei Kuchen und Getränken, die der Förderverein der Schule organisiert hatte, begegnen, während die 5.-Klässler ihre neuen Klassenlehrer, ihre Mitschüler, ihre Mentoren und ihre Klassenräume kennenlernten.

Vielen Dank an alle Ausführenden und an alle, die in der Ferienpause diese ansprechende und feierliche Begrüßung planten!

+++ News +++

News-Archive