Deutsch

Neben den vielen Unterrichtsstunden im Fach Deutsch tragen auch folgende Veranstaltungen an der Helene-Lange-Schule dazu bei, diese Ziele zu erreichen:

  • Deutsch-Förderkurse der Klassen 5 und 6
  • LRS-Diagnose
  • Theater-Besuche
  • Rollenspiele
  • Besuch einer Bücherei
  • Teilnahme am Lesewettbewerb der Klassen 6
  • Teilnahme der Klassen 9 an der Deutsch-Olympiade
  • Besuch einer Märchenerzählerin

3 Fragen an das Fach Deutsch

Was kann ich in Deutsch Wichtiges für meinen Alltag lernen?

Im Deutschunterricht wird viel gelesen, so kann mit kreativen Methoden die Lernfähigkeit erhöht, die Konzentration gefördert und sich neues Wissen angeeignet werden.

Das Lesen fördert nicht nur den sprachlichen Ausdruck, sondern baut auch auf zwischenmenschlicher Ebene Brücken: Die Fähigkeit, sich in Roman- oder Märchenfiguren hineinzuversetzen und andere Perspektiven anzunehmen, erhöht die Empathiefähigkeit.

Welche berühmten Personen sind Meister*innen dieses Faches?

Bedeutende „Dichter und Denker“ finden sich in allen Epochen: Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich Schiller, Theodor Fontane, Thomas Mann, Max Frisch, Friedrich Dürrenmatt, Daniel Kehlmann, Juli Zeh u.v.m.

Was kann ich im Fach Deutsch Besonderes in meiner Zeit an der HeLa lernen?

Durch besondere Methoden und Arbeitstechniken üben die Lernenden den Umgang mit Texten und anderen Medien, das Zuhören und Sprechen sowie das Schreiben (kreativ, sachlich). Fächerübergreifend (Kunst, Geschichte, PoWi) arbeiten die Lehrenden eng zusammen, um die Schüler*innen auf unterschiedlichen Ebenen zu erreichen sowie zum Nachdenken und Reflektieren anzuregen.

Deutschunterricht

Die Kenntnisse, die das Fach Deutsch vermittelt, sollen die Schülerinnen und Schüler dazu befähigen, sich im späteren Beruf und im alltäglichen Leben sprachlich zu behaupten und im privaten Bereich an der Literatur zu erfreuen.

Um dies erreichen zu können, ist es wichtig, dass die Rechtschreibung, die Regeln der Grammatik, die Technik des Lesens sowie der kompetente Umgang mit Literatur erlernt werden. Sicherheit beim Gebrauch der Sprache im mündlichen und schriftlichen Bereich fördert nicht zuletzt Selbstsicherheit.

Während des Prozesses eines korrekten Spracherwerbs werden zugleich die Möglichkeiten des kritischen Denkens erweitert. Durch diese sprachliche Mündigkeit verringern sich auchdie Gefahren, unrechtmäßigem und verführerischem Sprachgebrauch anderer zu erliegen.

Zum „intellektuellen Vergnügen“ bei der Beschäftigung mit Sprache führen die Kenntnisse, die zu einer gelungenen Interpretation und damit zu einem tieferen Verständnis literarischer Werke beitragen. Das Kennenlernen sprachlicher und gestalterischer Mittel lässt einen Text interessant werden; denn mit ihrer Hilfe kann man den tieferen Sinn eines Gedichtes, eines Romans usw. erschließen, wenn sie im Zusammenhang mit dem Text-Inhalt betrachtet werden. Dies führt letztlich zur Freude am Umgang mit Literatur, weil dadurch die Leserin bzw. der Leser in die Lage versetzt wird, sich neue Gedankenwelten zu erobern und daraufhin eventuell sogar Probleme des Alltags zu lösen.

Folgende Lehrkräfte unterrichten teilweise im Fach Deutsch:
Name Fach 1 Fach 2 Fach 3
S.Brünnler Deutsch Politik und Wirtschaft
O.Davin Deutsch Englisch
J.Dietz-Rumpf Deutsch Französisch
A.Gerlach Mathematik Deutsch
T.Jahnke Deutsch Englisch
S.Kirschner Deutsch Sport
M.Knüppel Deutsch Geschichte Ethik
H.Korcz Deutsch Informatik
E.Özen Deutsch Ethik
M.Prümmer, von Biologie Deutsch
H.Schmidt Holländer, Dr. Deutsch Geschichte
I.Tilemann Deutsch Kunst
I.Wendenburg Deutsch kath. Religion
H.Wichert-Aust Deutsch Mathematik

+++ News +++

News-Archive