Home » Beitrag verschlagwortet mit 'Schülerarbeiten'

Schlagwort-Archive: Schülerarbeiten

Blackout Poetry

Die 8a hat sich im Deutschunterricht mit Lyrik beschäftigt und dabei neue Gedichtformen wie Blackout Poetry kennengelernt und selbst ausprobiert.

Blackout Poetry ist eine Mischung aus Lyrik und Kunst, in der auf von einer Textseite ein paar Wörter markiert, die einen ansprechen und die zusammen ein Gedicht ergeben. Alles andere wird geschwärzt. Traditionell macht man das einfach mit einer Buchseite und einem schwarzen Filzstift. Blackout Poetry hat sich aber inzwischen zu einer eigenen Kunstform entwickelt, in die Textseite mit Farben, Mustern oder sogar Bildern passend zum Gedicht gestaltet wird:

(mehr …)

Ein Design-Projekt der Klasse 9a

Den Spieleklassiker „Das verrückte Labyrinth“ kennt fast jeder in Deutschland – und das schon seit vielen Generationen. Das spannende an diesem Spiel ist, dass immer wieder neue Editionen herauskommen – zu den verschiedensten Themen und für die verschiedensten Zielgruppen.

Wäre es da nicht toll, eine eigene neue Spiele-Edition für Jugendliche zu entwerfen? Die Klasse 9a hat im Rahmen des Kunstunterrichts herausragende neue Ausgaben des Spielklassikers gestaltet. Die Ergebnisse sind so toll geworden, dass man meinen könnte, die Firma Ravensburg hätte die Editionen selbst entworfen…

(mehr …)

Taking a stand – Sich für etwas einsetzen

Auch in Pandemiezeiten verlieren wir nicht aus den Augen, welche weiteren globalen Problematiken unserer Aufmerksamkeit bedürfen. Daher haben die Schüler*innen der Klasse 10e im Fach Englisch Plakate gestaltet, um für eine ihnen wichtige Sache einzustehen und auch andere in ihren Bann zu ziehen. Je weiter unsere Reichweite, desto mehr können wir erreichen – gemeinsam!

(mehr …)

Kunstausstellung 2020

Wie in den Jahren zuvor hat die Fachschaft Kunst unter der Leitung von Herrn Wiesen eine Ausstellung mit Schülerarbeiten aus dem Kunstunterricht im Aula-Vorraum vorbereitet. Die Besucher des Tag der offenen Tür und auch die Schulgemeinde konnten vielfältige Arbeiten von Schülerinnen und Schüler der Helene-Lange-Schule bewundern. Die Kunstwerke zeigen individuelles und experimentelles Arbeiten im Skizzenheft, bunte Stillleben aus Pappe, Comics, Fotoarbeiten des WU-Kunst, Layout von Buchrücken, Portrait-Zeichnungen, Kaltnadelradierungen, Frottagen, Graffiti-Entwürfe, Malereien und Zeichnungen mit den unterschiedlichen Schwerpunkten und Themen. Eine paar Eindrücke zur Kunstausstellung sind hier auf der Homepage zu sehen:

(mehr …)

Es weihnachtet sehr!

Die Beteiligung der Hela und der Gemeinschaft der Förderer am Höchster Altstadt-Weihnachtsmarkt ist mittlerweile zu einer schönen Tradition geworden. Wir freuen uns auch dieses Jahr wieder mit einem Stand vor Ort zu sein. An zwei Bastelnachmittagen haben wir bereits gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern aller Jahrgangsstufen, Eltern und Lehrkräften intensiv gebastelt, geklebt, geschnitten, gefalzt, getackert, gebommelt und gefaltet. Dank dieser tatkräftigen Unterstützung sind viele schöne Sachen entstanden, die wir an unserem Stand mit Freude anbieten können, wie zum Beispiel Origamisterne, selbsterstellte Skizzenhefte, bestickte Faltkarten und Lesezeichen, Postkarten und noch mehr.

(mehr …)

Handyzone oder Fußballturnier? Die Vollversammlung an der Hela

W-LAN an der Schule und mehr Freiheiten für die neunten Klassen – das sind nur wenige der vielen Versprechen unserer Schulsprecherkandidaten.
Doch wie sollen diese umgesetzt werden? Schüler stehen Frage und Antwort.

Die diesjährigen Schülersprecherkandidaten Firdaous (10b), Nivisan (10b) und Emina (10c) gaben am Montag, den 26. August in der Aula der Helene-Lange-Schule vor den etwa 600 Schülern ihre Ziele für das Schuljahr 2019/20 bekannt. Außerdem kandidierten Sumaya (7e) und Asli (7e) für das Amt des Unterstufensprechers. Neben den fünf motivierten Schülern stellte sich die Verbindungslehrerin Frau Gerlach vor. Diese kandidiert für eine zweite Amtszeit. Es gab ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen unter den Schülern.

(mehr …)

Projekttage 2019 an der Helene-Lange-Schule

Vom 24. Juni bis zum 26. Juni 2019 fanden – diesmal wegen der Fronleichnamsfeiertage nur an drei statt fünf Tagen – die Projekttage der Helene-Lange-Schule statt. Die Schüler*innen arbeiteten zusammen mit Lehrer*innen in kleinen Gruppen, an einem Thema, das sie sich je nach Interesse selbst ausgesucht hatten.

Das Spektrum der bearbeiteten Themen war groß. Eine im Projekt „Journalismus“ von Schüler*innen produzierte Zeitung stellt eine Reihe der Projekte vor:

+++ News +++

News-Archive