Home » Schule » Schulsanitätsdienst

Schulsanitätsdienst

Seit dem Schuljahr 2010/2011 gibt es an der Helene-Lange-Schule einen Schulsanitätsdienst. Er dient der Sicherstellung der Ersten-Hilfe-Versorgung bei Schulunfällen, Verletzungen und Krankheiten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Zur Zeit besteht er aus 17 Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 8 und 9 und wird von Frau Poljakoff (Sportlehrerin und examinierte Krankenschwester) im Rahmen des Wahlunterrichtes geleitet.

Unterstützt wird der Schulsanitätsdienst vom Arbeiter-Samariter-Bund Frankfurt-Höchst. Dieser bildet die Schülerinnen und Schüler in der „Medizinischen Erstversorgung“ während eines zweitägigen Intensivkurses aus. Unsere Schülerinnen und Schüler haben diesen Kurs erfolgreich absolviert.

Während der ersten und zweiten Hofpause sowie der Mittagspause ist der Sanitätsraum (neben dem Sekretariat) immer mit zwei ausgebildeten Schul-Sanitätern besetzt, um bei Notfällen schnellst möglichst Erste Hilfe leisten zu können. Auch in der Unterrichtszeit kann Frau Gröpl aus dem Schulsekretariat mithilfe von Funksprechgeräten Verbindung zu den Schul-Sanitätern aufnehmen.

Ziel des Schulsanitätsdienstes ist es, den Schülerinnen und Schülern im Rahmen der allgemeinen Schulbildung fachliche, soziale, personale sowie methodische Kompetenzen zu vermitteln:

Fachliche Kompetenzen:

  • Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers
  • Krankheitslehre in Bezug auf das Schulleben
  • Erste Hilfe im Schulalltag
  • Erste Hilfe in lebensbedrohlichen Situationen (z.B. Herzstillstand)
  • Sterile Wundversorgung
  • Unterschiedliche Verbandstechniken (z.B. Druckverband)
  • Gesundheitsbewusstsein
  • Hygienestandards

Soziale und personale Kompetenzen

  • Miteinander kooperieren (Teamfähigkeit)
  • Absprachen treffen und Dienste einhalten(Organisationsfähigkeit)
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Sich aufeinander verlassen können (Zuverlässigkeit)
  • Fürsorge und Empathiefähigkeit
  • Selbstvertrauen

Methodische Kompetenzen

  • Erstellen von Dienstplänen
  • Arbeitszeitmanagement
  • Selbstständiges Erarbeiten und Präsentieren von Theoretischen Inhalten (Theorie)
  • Sichere Handhabung in der Ausführung der Rettungskette (Praxis) / keine Angst vor Fehlern
  • Sicherstellung der Erste-Hilfe-Versorgung bei größeren schulischen Veranstaltungen (z.B. Bundesjugendspiele)

Die Schülerinnen und Schüler leisten im Sanitätsdienst verantwortungsvolle und vorbildliche Arbeit.
Um auch in Zukunft den Sanitätsdienst erfolgreich fortführen zu können, freuen wir uns über interessierte Neubewerber.

Eurer Schulsanitätsdienst

+++ News +++

26.03. – 07.04. Osterferien