Home » Beitrag verschlagwortet mit 'Präsenzunterricht'

Schlagwort-Archive: Präsenzunterricht

Wiedereinstieg in den Präsenzunterricht

[Update 18.05.2020]
Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

nach der Aussetzung des Präsenzunterrichts am 16. März 2020 beginnt nun wieder eine Öffnung der Schule.

1. Der Unterricht beginnt schrittweise ab dem 18. Mai 2020

  • Genauere Informationen erhalten Sie durch den Elternbrief, der über die Elternbeiräte der Klassen verschickt wird.
  • Auch die Fächer, die unterrichtet werden, entnehmen Sie bitte dem über die Elternbeiräte versandten Elternbrief und den Anlagen.
  • Die Schülerinnen und Schüler müssen die entsprechenden Bücher und Hefte mit in die Schule bringen.
  • Bitte schicken Sie Ihre Töchter und Söhne an ihrem ersten Schultag frühzeitig in die Schule (ca. ab 7.30 Uhr), damit sie die Hygienemaßnahmen durchlaufen können:
(mehr …)

Aktuelle Informationen zur Schulschließung während der COVID-19-(Coronavirus SARS-CoV-2)-Epidemie

Update 17.04.2020:

Wie der Kultusminister auf seiner Pressekonferenz am 16. April 2020 erklärt hat, startet der Schulunterricht in Hessen schrittweise ab dem 27. April 2020.

Bis weitere Informationen durch das Staatliche Schulamt Frankfurt folgen, bedeutet dies für die Helene-Lange-Schule:

  • Der Präsenzunterricht für die Schüler der Helene-Lange-Schule wird voraussichtlich erst im Mai 2020 wieder starten.
  • Vorerst werden die Schülerinnen und Schüler wieder Lernhinweise und Aufgaben zum Üben von Ihren Lehrern erhalten.
  • Die Kontaktdaten der Eltern und Schüler/Schülerinnen sollten bei den Klassenlehrern und Klassenlehrerinnen hinterlegt sein.

Nur an die Eltern der Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6

Notbetreuung während der Wochentage: Soweit Sie als Eltern in einem systemrelevanten Beruf (s. Liste im Anhang des Antrags 1) arbeiten oder Alleinerziehende/Allleinerziehender sind, bietet die Schule eine Notbetreuung an. Auch Kinder, bei denen die Betreuung aufgrund einer Entscheidung des zuständigen Jugendamtes zur Sicherung des Kindeswohls dringend erforderlich ist, müssen in die Notbetreuung aufgenommen werden.
Falls Sie keine anderweitige Betreuung organisieren können, melden Sie ihr Kind bitte umgehend bei der Schulleitung mit Antrag 1, der vom Arbeitgeber unterschrieben werden muss, an.

+++ News +++

News-Archive