Home » Sanitätsdienst » Helene-Lange-Schule läuft für Kinder in Not

Helene-Lange-Schule läuft für Kinder in Not

Start. Foto: Selina Göksin

Großer Spendenlauf am 28. September 2017

Nach dem großen Erfolg der letzten Jahre sammelten die Schüler und Schülerinnen der Helene-Lange-Schule auch in diesem Schuljahr mit einem Spendenlauf Geld für Kinder in Not. Das Geld soll diesmal an die Kinderhilfestiftung e.V. gespendet werden; diese Initiative hilft chronisch kranken sowie misshandelten Kindern. Die Schüler haben in Zusammenarbeit mit der Sportlehrerin Frau Hartert einen Spendenlauf um den Weiher im Stadtpark organisiert.

Die Schüler suchten sich Sponsoren, sie sprachen Verwandte und Firmen an, die sich bereit erklärten, für jede Runde ihres Läufers einen Euro zu spenden. Dann gilt es in 60 Minuten möglichst viele Runden um den Weiher zu laufen.

Runden um den Weiher Foto: Selina Göksin

Am Donnerstag, den 28. September 2017 starteten die 5. und 6. Klassen um 10 Uhr mit dem Laufen; um 11.50 Uhr starteten dann die älteren Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 9. Schüler und Schülerinnen aus dem Wahlunterrichts-Fächern Sport bzw. Sanitätsdienst unterstützten die Organisation und besetzten die Versorgungsstationen.

Wem wird geholfen?

50 % des Spendengelds soll der Kinderhilfestiftung e.V. übergeben werden, einer Initiative engagierter Bürger des Rhein-Main-Gebiets, deren Ziel es ist, chronisch kranken, behinderten und misshandelten Kindern unbürokratisch und wirkungsvoll zu helfen und ihnen und ihren Familien damit neue Hoffnung zu geben. Gefördert wird das Projekt „Rückenwind“ an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Frankfurt-Höchst, das Familien, in denen ein Kind längere Zeit im Krankenhaus verbracht hat, hilft, den Alltag zu bewältigen. Gefördert wird auch die Kinderschutzambulanz, wo Kinder und Jugendliche, bei denen der Verdacht auf Misshandlung oder Vernachlässigung besteht, ambulant oder stationär behandelt werden. Jeder gespendete Euro kommt zu 100 Prozent direkt den betroffenen Kindern zugute, denn die Verwaltungsaufgaben werden durch die Beiträge der Mitglieder und ehrenamtliches Engagement getragen.

Ein Teil der Spendengelder soll die Lernbedingungen der Schülerinnen und Schüler an der Helene-Lange-Schule selbst verbessern. Doch nicht nur materielle Ziele will die Schule mit Spendenlauf erreichen: Die Schülerinnen und Schüler werden für soziales Engagement begeistert und gleichzeitig stärkt dieser Lauf ihre Fitness im Rahmen des Konzepts „Gesunde Schule“ – das Hessische Kultusministerium hat die Helene-Lange-Schule in diesem Bereich zertifiziert. In diesem Schuljahr sind zu diesem Thema weiter Aktionen geplant: Die Lehrerinnen und Lehrer der Helene-Lange-Schule planen, sich auch während des Pädagogischen Tages im Februar 2018 dem Thema Bewegung und Gesundheit zu widmen, ebenso wollen sich die 5. und 6. Klassen in der Projektwoche im Sommer mit Themen wie „Bewegtes Lernen“ und „Fit in der Schule“ beschäftigen.

Wir werden an dieser Stelle später nachtragen, welche Schüler und welche Klassen die meisten Runden für die Kinder in Not gelaufen sind. Die Fotos machte Selina Göksin aus der 9b.

 

+++ News +++