Home » Allgemein » Ausflug auf die Saalburg

Ausflug auf die Saalburg

Um einen Eindruck vom Leben am römischen Limes zu bekommen, fuhren die Lateinschülerinnen und Lateinschüler der Klasse 9 am 22. August 2017 auf die Saalburg. Hier endete in der Antike das Imperium Romanum. Ein Pfad, später ein Palisadenzaun, dann ein Wall mit Graben, die mit großem Aufwand errichtet wurden, sollten die Grenze sichern und die Überwachung ermöglichen. Entlang der Grenze verteilte Wachtürme und Truppenteile sollten im Ernstfall eindringende Germanen mit Gewalt abwehren. Doch als die Germanen tatsächlich kamen, wurde der Limes schnell überrannt und die Römer zogen sich auf die linke Rheinseite zurück, wo der Fluss noch längere Zeit die natürliche Grenze des Imperiums bildete.

 

In einem Aktivprogramm lernten die Schülerinnen und Schüler den Gebrauch antiker Waffen kennen: Sie übten sich im Bogenschießen und Speerwurf. Später konnte man sich bei einem Imbiss, Eis und antiken Spielen erholen.

+++ News +++

News-Archive