Home » Allgemein » Klassenfahrt nach Kirchähr

Klassenfahrt nach Kirchähr

In unserer Schule ist es Tradition, dass die 5. Klassen zum gegenseitigen besseren Kennenlernen eine “kleine” Klassenfahrt machen. Ein Schülerin aus der Klasse von Fr. Keil hat sich die Mühe gemacht, ihre Erlebnisse minutiös aufzuschreiben. Viel Spaß bei dem Bericht!

Programm Tag 1
09:00 : Wir waren endlich in Kirchähr angekommen. Alle waren so aufgeregt nachdem sie ihre Koffer aus dem

Reisebus geholt hatten. Nach ca. zwei Stunden Fahrt wollten sie in ihre Zimmer gehen und waren hungrig.
09:30 : Als wir im Haus waren, gingen wir in den Gemeinschaftsraum / Aufenthaltsraum. Wir begrüßten uns, und

der Hausleiter stellte sich ebenfalls vor.
09:45 : Nach 15 Minuten legte Frau Knob sehr viele Bilder auf drei Holztische, und wir sollten uns ein Bild aussuchen und uns damit vorstellen.
10:00 : Jetzt kam die Vier- Ecken-Übung. Es ging darum, dass Frau Knob uns Fragen stellen und wir in die richtige Ecke des Raumes gehen sollten. Und das ging eine halbe Stunde lang.
10:30 : Es ging um uns. Wir sollten ein Selbstportrait von uns zeichnen und zehn Dinge, die wir gut können, dazu malen oder deren Namen hinschreiben. Wenn wir in einer bestimmten Zeit nicht fertig wären, konnten wir in der Freizeit weitermachen.
12:00 : Schon hungrig? Denn jetzt kam das Mittagessen. Vor dem Saal war eine Tafel, dort stand, was es gab. Es gab so viel, das konnte man gar nicht beschreiben.
13:00 : Um 13:00 Uhr kam das große Bettenbeziehen. Alle gingen in ihre Zimmer und fingen an. Wer fertig war, hatte Freizeit und konnte tun, was er wollte.
14:30 : Kakao & Kuchen, wir sind erschöpft. Jetzt gönn’ dir mal Tee / Kakao und Kuchen, sehr lecker! Guten Appetit. Jeder räumt sein Geschirr auf.
15:30 : Nun ging’s ans Briefe- Schreiben. Alle schrieben einen Brief an sich selbst. Als wir fertig waren, kam nur noch der Absender und der Empfänger auf das Kuvert und ab in dem Briefkasten. Wann er wohl ankommt?
16:00 : Alle gingen hinaus uns suchten sich einen Partner. Jetzt kam die Vertrauensübung, und es ging darum, dass du deine Augen verbandest und dein Partner dich führte. (Überleg’ dir lieber zweimal, wen du nimmst!)
17:00 : Anschließend ging es hinein und bildeten einen Kreis mit den Stühlen; jetzt sortierten wir uns nach Größe / Alter / Geburtsdatum und so weiter. Dies aber auf den Stühlen und lautlos.
18:00 : Spaß beiseite und Abendessen auf den Tisch. Der Tischdienst wischte ab, nicht vergessen, aber zuerst wird gegessen.
19:00 : Warte, nichts zu essen, jetzt kam das Spiel  ”Obstsalat“, es gab doch eben Abendessen. Eine/r ist in der Mitte, und wird

“Kirsche“ gesagt, rennen alle Kirschen auf deren Platz. Aber nicht mogeln!
19:15 : Kein Baby mehr, aber Babyfoto. Zwei Teams, andere Babys. “Was denkst du, wer ist es?“
20:15 : Licht aus, Kerze an! Die Gute- Nacht- Geschichte war da. Zuhören, nicht einschlafen. Bleibt geduldig, es wird spannend.“
21:00 : Gute Nacht. Es war die erste Nacht in Kirchähr. Denkt an alles, was Schönes passiert ist. Gute Nacht, Frau Knob, gute Nacht, Frau Keil. Morgen wird es aufregend.

 

Programm Tag 2

08:30 : Als erstes gab es nach dem Fertigmachen das Frühstück.

Doch nach jeder Mahlzeit galten folgende Regeln:

  • Alles, was man auf den Teller hat, wird gegessen!
  • Das Geschirr wird erst gestapelt, wenn alle am Tisch fertig mit essen sind.
  • Nach dem Essen wurde das Geschirr gestapelt auf den Wagen gelegt und der Tischdienst säuberte die Tische.

09:15 : Jetzt kam auch schon die Morgenrunde. Da konnten wir darüber sprechen, wie die Nacht gewesen war und wie der Morgenstart verlaufen war.

09:45 : Nun sind Ingenieure gefragt. Jetzt werden Brücken gebaut aus unstabilen Materialien. Wir wurden in Gruppen eingeteilt um Brücken zu bauen. Die Brücken müssen:

  • stabil sein
  • Gut aussehen
  • In der Gruppe zusammengearbeitet zu haben

12:00 : Mmhh! Jetzt wird es lecker beim Mittagessen. Jeden Tag eine neue Überraschung. Guten Appetit! Bald gibt es Kakao & Kuchen!

15:00 : Das was um 14:30 Uhr stattfand, wurde auf jetzt verschoben. Nun fanden die „Zick- Zack- Parcours“ statt, die wir draußen und mit einem Partner spielten!

17:00 : Nach dem ersten Parcours kam ein schönes Ballspiel. Dafür mussten wir uns in zwei Reihen stellen und einen Parcours mit je einem Ball absolvieren. Das war ziemlich knifflig!

18:00 : Jetzt gibt’s eine kleine Pause im Essenssaal um uns zu sättigen. War das lecker! Doch leider unser letztes Abendessen.

18:45 : Nun wird das Babyfoto- Spiel zu Ende geführt. Da hab ich doch gleich wieder Lust auf meinen Schnuller!

Um 19:45 Uhr wurde im Dunklen für gute Träume gesorgt, mit einer Gute- Nacht- Geschichte.

20:00 Uhr. Jetzt wird gepackt, was dann eine halbe Stunde gedauert hat! Früher als gedacht. Doch leider war schon früher auch Nachtruhe.

 

Programm Tag 3

 

Es wurde heute sehr stressig. Wir mussten früher aufstehen weil wir um 8:30 Uhr fertig sein mussten. Wir mussten :

  • Betten abziehen
  • Packen
  • Zimmer putzen
  • Betten falten
  • Um 10:30 Uhr begann die Abschlussrunde, um der wir über die Klassenfahrt sprachen. Jetzt nur noch den Gemeinderaum aufräumen! Um 11:00 Uhr folgt das Abschiedsritual. Um 11:30 Uhr, als wir uns verabschiedet haben, waren alle angespannt denn jetzt begann die Abfahrt nach Höchst.

                     Tschüss Kirchähr!

+++ News +++

News-Archive