Home » Allgemein » Einschulungsfeier im Schuljahr 2014/2015

Einschulungsfeier im Schuljahr 2014/2015

Mit einer fröhlichen und abwechslungsreichen Feier wurden am Dienstag, den 9. September 2014 die neuen Fünftklässler in der Helene-Lange-Schule willkommen geheißen. Die 129 Hauptpersonen des Tages wurden von ihren Eltern, Großeltern, Geschwistern und weiteren Verwandten in die Aula ihrer neuen Schule begleitet. Vor und nach der Feier konnten sich alle bei Kuchen und Getränken, die der Förderverein der Schule organisiert hatte, gegenseitig kennen lernen.

Der Chor und die Big-Band der Schule unter der Leitung von Frau Schütz-Dembinski begrüßte mit dem Lied „Safe and Sound“ die neuen Mitschüler. Lebendig ging es danach mit dem Programm der Einschulungsfeier weiter, durch das Frau Schiller und Frau Schrauf führten.

In einer unterhaltsamen und aufmunternden Ansprache hieß die stellvertretende Schulleiterin Frau Prager alle aufs Freundlichste willkommen. Sie wies auf die neu renovierte Aula der Schule, die gleichzeitig als zweite Sporthalle dient, und auf die abwechslungsreich gestalteten und erweiterten Schulhöfe hin und kündigte weitere Renovierungen an. Mit einer kleinen Fabel des Dichters Äsop zeigte sie den neuen Schülerinnen und Schülern, dass sie keine Angst vor dem Neuen haben müssen – und dass Freude am Lernen, Beharrlichkeit und Fleiß es ihnen ermöglichen wird, ihre Talente und Interessen aufs Beste zu verwirklichen.

„Alle waren einmal neu, und ganz schnell gehört man dazu.“ Dies war die Botschaft, die die 6. Klassen, die selber letztes Jahr die „Neuen“ waren, in kurzweiligen Aufführungen ihren Mitschülern vermittelten: Die Klasse 6d und 6e begrüßten die Fünftklässler mit Sketchen und Liedern, mit Szenen aus einem im letzten Schuljahr eingeübten englischen Theaterstück überraschte die Klasse 6b die Fünftklässler, Schülerinnen der Klasse 6c empfingen die Fünftklässler mit Akrobatikübungen. Sie alle gaben den frischgebackenen Fünftklässlern gute Wünsche mit auf den Weg

Dann lasen eine Schülerin der 5. Klasse, ihre Mutter und ihre Klassenlehrerin den neuen Fünftklässlern und ihren Eltern die Erziehungsvereinbarung vor, die die Grundlage unseres Zusammenlebens in der Schule ist. Die Schule ist auch eine Lebensgemeinschaft – mit ihren Unterschriften, die sie stellvertretend für alle auf der Einschulungsfeier leisteten, bekannten sich die Schülerin, ihre Mutter und ihre Lehrerin dazu. In den nächsten Tagen werden alle neuen Klassenlehrer, alle Fünftklässler und ihre Eltern diese Erziehungsvereinbarung unterschreiben.

Ein kurzes Stück der Bläserklasse 6 bildete den Übergang zum letzten Akt der Einschulungsfeier für die Fünftklässler: Mit dem Aufrufen der einzelnen Schülerinnen und Schüler und ihre Einteilung in die neuen Klassen wurde ihre Zugehörigkeit zur neuen Schule besiegelt. Mit ihren Klassenlehrer/innen und den Tutoren aus den Abschlussklassen der Helene-Lange-Schule, die für alle Fragen zur Verfügung stehen und die Eingewöhnung an der neuen Schule erleichtern sollen, zogen die Fünftklässler in ihre Klassenräume.

Nach dem ersten Kennenlernen in den neuen Klassen fand wie jedes Jahr ein Luftballonwettbewerb statt, dessen Sieger bei der Frühlingsfeier verkündet werden.

Vielen Dank an alle Ausführenden und an alle, die in der Ferienpause diese ansprechende und feierliche Begrüßung planten!

+++ News +++

News-Archive