Home » Veranstaltung » Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür

Bis zum 5. März müssen die aktuellen Viertklässler für eine weiterführende Schule angemeldet werden. Die Entscheidung, auf welche weiterführende Schule ihre Kinder gehen sollen, fällt den meisten Eltern nicht leicht. Um sie zu unterstützen lädt die Helene-Lange-Schule am Donnerstag, den 28. Januar 2010 zum Tag der offenen Tür.

Der Nachmittag beginnt um 16.00 Uhr mit einer Einführung durch den komm. Schulleiter Herrn Marc Peschke, der über die besonderen Angebote, die Sprachenfolge und das Schulprofil informiert. Dann können die Eltern und ihre Kinder bei Rundgängen durch die Schule Einblicke nicht nur in die verschiedenen Fächer, sondern auch in das umfangreiche Angebot der Arbeitsgemeinschaften (AGs) sowie die übrigen Einrichtungen der Schule erhalten, zu denen auch die neu errichtete Cafeteria zählt.

Ein Schwerpunkt der Helene-Lange-Schule ist das Bläser-Klassen-Modell: Im Rahmen dieses besonderen musikalischen Angebotes erlernen die Kinder in einer eigenen Musikstunde über einen Zeitraum von zwei Jahren das Spielen eines Blasinstrumentes ihrer Wahl. Das Instrument wird den Kindern für diese Zeit gegen eine geringe Leihgebühr zur Verfügung gestellt.

Des Weiteren werden die Eltern über die möglichen Sprachenfolgen informiert: Die zukünftigen 5.-Klässler können mit Französisch oder Englisch als erster Fremdsprache beginnen. Die Schulleitung stellt auch die pädagogische Mittagsbetreuung der Schule und die Fördermöglichkeiten des Gymnasiums vor. Die Eltern erhalten aber auch einen Einblick in die so genannten „normalen“ Unterrichtsfächer:

So können sie unter anderem beobachten, wie Gedichte und Balladen im Deutschunterricht behandelt werden, im Englischunterricht lernt man durch das Lesen, Verstehen und Ausprobieren amerikanischer Rezepte sowohl neue englische Wörter als auch die Pflanzenwelt der USA und ihre Bräuche kennen: Zu welchen Gelegenheiten isst man eigentlich Truthahn oder Kürbisplätzchen?

Auch im Französisch-, Spanisch- und Lateinunterricht wird gezeigt, wie eng das Sprachenlernen mit der Landeskunde verknüpft ist. So wird es den Schülern ermöglicht, mit der fremden Sprache auch eine neue Welt zu kennen zu lernen.

In den naturwissenschaftlichen Fächern betätigen sich Schüler forschend und lassen sich dabei über die Schulter sehen. Auf Tafeln und in Schaukästen werden die Ergebnisse des Kunstunterrichts ausgestellt.

Auch die Arbeitsgemeinschaften wie die Big Band und der Chor, aber auch die Sportler oder die Astronomie-AG werden sich den interessierten zukünftigen Gymnasiasten präsentieren.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

+++ News +++

News-Archive