Latein

3 Fragen an das Fach Latein

Was kann ich in Latein Wichtiges für meinen Alltag lernen?

  • Du kannst Fähigkeiten wie Geduld, Ausdauer und vernetztes Denken lernen, die auch auf andere Fächer übertragbar sind.
  • Die europäischen Sprachen sind vernetzt: Kanst du Latein, lernst du auch leichter alle „Tochtersprachen“ des Lateinischen, wie z.B. Französisch, Spanisch, Italienisch und auch 50% des englischen Wortschatzes kommen aus dem Lateinischen.
  • Im Deutschen hilft Latein dir, beim Verstehen von Fremdwörtern.
  • Lateinkenntnisse erleichtern das Lernen des Fachvokabulars, das in den meisten Wissenschaften benutzt wird.

Welche berühmten Personen prägten die lateinische Sprache?

  • Aus der Welt der Antike kennst du vielleicht Cäsar oder Cicero: Es handelt sich um herausragende Politiker, die gleichzeitig brillante Redner waren: Sie erkannten die Wirkungskraft des gesprochenen Wortes und bewegten durch ihre zielgerichteten Worte die Menschen. Ihre öffentlichen Reden und Taten haben sie vielfach in literarischer Form verewigt: wenn wir uns mit diesen Texten beschäftigen, lernen wir auch, wie wir heute Reden effektiv gestalten können.

Was bietet mir der Lateinunterricht an der HeLa?

  • Ein engagierter Sprachunterricht mit interessanten Fragestellungen zur römischen Kultur sind Grundlage unseres Lateinunterrichts. In diesem Zusammenhang berücksichtigt das Lehrwerk Pontes, das kürzlich erst erschienen ist, den neuesten Stand der Fremdsprachenvermittlung und bietet eine motivierende Fülle von Materialien in ansprechendem Format. Die technische Ausstattung der Unterrichtsräume erlaubt außerdem die Nutzung des Internet und des digitaler Zusatzwerke.
  • Besonderheiten: Latein ist heute kaum Kommunikationssprache, Unterrichtssprache ist Deutsch; keine Besonderheiten in Aussprache und Rechtschreibung des Lateinischen; als 2. Fremdsprache ab der 7. Klasse angeboten; nach 5 Lernjahren, (am Ende der 11. Klasse), erwerben die Schüler*innen ohne eine Zusatzprüfung das Latinum.

Latein  lernen!latein_Paquius_Proculus

Immer mehr Schülerinnen und Schüler lernen Latein (vgl. Spiegel, SZ, WAZ). 

Für zahlreiche Studienfächer ist an vielen Universitäten das Latinum derzeit Voraussetzung, vor allem wenn die Studierenden über den 1. Abschluss des Grundstudiums hinaus einen höheren Abschluss erreichen wollen (Master; Abschluss nach ca. 5 Jahren Studium).

Sprachen, die sich aus dem Lateinischen heraus entwickelt haben:
Französisch, Italienisch, Rumänisch, Spanisch, Portugiesisch, Katalanisch

lat. franz. span. port. ital. deutsch
amicus
bonus
cantare
flos
ami
bon
chanter
fleur
amigo
bueno
cantar
flor
amigo
bom
cantar
flor
amico
buono
cantare
fiore
Freund
gut
singen
Blume

Womit beschäftigt sich der Lateinunterricht?

Weil Latein heute nicht mehr gesprochen wird, setzen wir es im Unterricht nicht zur gegenseitigen Verständigung ein. Unterrichtssprache ist Deutsch. Wir beschäftigen uns mit Folgendem:

  • Erschließung zunächst einfacher Lehrbuchtexte, der Schwierigkeitsgrad steigt mit der Zeit. Im dritten Lateinjahr beginnen die Schülerinnen und Schüler Originaltexte zu übersetzen und zu interpretieren.
  • Bei der Textarbeit übersetzen wir vor allem ins Deutsche; es gibt keine großen Schwierigkeiten in Aussprache und Rechtschreibung des Lateinischen.
  • Erarbeitung und Üben grundlegender grammatikalischer Erscheinungen.
  • Wir trainieren Lerntechniken: Lernen lernen

Intensiv beschäftigen wir uns mit den Informationen, die man aus den antiken Texten entnehmen kann:

  • Mit den Römern, ihrer Geschichte und Kultur.
  • Mit Motiven und Fragen aus den Bereichen der antiken Dichtung und Philosophie

Wir sprechen darüber, was davon für uns heute noch wichtig ist:

  • Wie wirkt die römische Kultur und Geschichte bis in die Gegenwart weiter?
  • Was sagten die Römer zu der Frage, wie man sein Leben führen soll? Können wir heute daraus Tipps für unsere Lebensführung entnehmen?

Latein an der Helene-Lange-Schule

1. Fremdsprache
(ab Jgst. 5)
2. Fremdsprache
(ab Jgst. 7)
3. Fremdsprache
(ab Jgst. 9)
Englisch Französisch Spanisch
Englisch Latein Spanisch
Französisch* Englisch Spanisch
* In der 5. und 6. Klasse wird je eine Stunde Englisch zusätzlich erteilt, um die Kenntnisse aus dem Grundschulunterricht in Englisch wach zu halten.

Das Latinum erhält man nach fünf Jahren erfolgreichem Lateinunterricht. Erfolgreich bedeutet, dass das letzte Lateinjahr mit mindestens 5 Punkten (das bedeutet Note ausreichend) abgeschlossen werden muss. In der Regel erhält man das Latinum also nach der Jahrgangsstufe 11 (2. Fremdsprache).

Weitere Information gewünscht?

Für Fragen und Auskünfte sowie ein persönliches Beratungsgespräch stehen die Lateinlehrer an der Helene-Lange-Schule gerne zur Verfügung.

Internet-Adresse des Altphilologenverbandes www.altphilologenverband.de

 

Folgende Lehrkräfte unterrichten teilweise im Fach Latein:
Name Fach 1 Fach 2 Fach 3
N.Neagu Latein Geschichte
N.Schäfer, Dr. Latein Geschichte
S.Schmidt Latein Französisch

+++ News +++

News-Archive