Ethik

3 Fragen an das Fach

Was kann ich in Ethik Wichtiges für meinen Alltag lernen?

  • Du kannst lernen, dass Du Dich Deines eigenen Verstandes bedienen sollst (frei nach Immanuel Kant), also selber nachdenken sollst, ohne Dich beeinflussen zu lassen von anderen, dazu gehören auch die (sozialen) Medien! Das muss man aber üben, Texte lesen und schreiben und über diese diskutieren. Genau das lernst Du bei uns!

Welche berühmten Personen sind Meister*innen in diesem Fachgebiet?

  • Die Liste der einflussreichsten Philosophen und Philosophinnen ist lang: Platon, Seneca, Hegel, Marx, Sennett, Davidson, Habermas, Laura Bassi, Edith Stein und Adorno, nur um einige zu nennen.

Was kann ich im Ethikunterricht Besonderes in meiner Zeit an der HeLa lernen?

  • Sprechen über Religionen, Glauben, Schönheit und Verlogenheit in den Medien, über Gesellschaft, Wahrnehmung, Gerechtigkeit und Herkunft;
  • Lesen und analysieren, was andere zu diesen Themen zu sagen haben und lernen dabei das Wichtige vom Unwichtigen zu trennen;
  • Diskutieren, wie die Positionen der Autoren einzuordnen sind und was wir davon halten;
  • Zuhören, was andere aus der Klasse zu sagen haben und es mit unseren Auffassungen vergleichen;
  • Aufschreiben, was wir im Unterricht besprochen haben und ein kleines Heftchen veröffentlichen;
  • Nachdenken über die Dinge, die uns beschäftigen und dabei auch einmal still sein und nichts sagen;
  • Ideen sammeln, wie wir uns eine andere Welt vorstellen und diese präsentieren, um andere von unseren Ideen zu überzeugen und sie anzustecken.

Ethikunterricht an der Helene-Lange-Schule

Was soll ich tun? Mit dieser Frage, einer der vier Grundfragen der Philosophie nach Immanuel Kant (1724 1804), erforschen wir die Bedingungen und Bewertung des menschlichen Handelns. Sie umfasst den praktischen Teilbereich der Philosophie die Ethik (von griech. ἦθος (ēthos) = Charakter, Sinnesart). Gerade in unserer modernen, pluralistischen Gesellschaft, in der sich Kinder besonders unter dem Einfluss von Medien und Konsum wiederfinden, kann die Ethik Orientierungsangebote leisten. Die Beschäftigung mit eigenen und fremden Wertvorstellungen ist dabei einerseits oft herausfordernd, aber andererseits auch eine sinnstiftende Suche nach dem Selbst. Hier spielen vor allem Begriffe wie Menschenwürde, Freiheit, Toleranz und Gerechtigkeit eine zentrale Rolle. Jeder hat sie schon einmal gehört aber was verbirgt sich tatsächlich dahinter? Und wie können wir entsprechend dieser Werte handeln?

Klasse 9: Wahrheit und Erkenntnis – Plakat zu Platons Höhlengleichnis

Ausgehend von der Erfahrungswelt der Schülerinnen und Schüler entwickeln wir gemeinsam Gedanken und Theorien, die wir vergleichen, überprüfen und hinterfragen, um zu einem ethischen Urteil zu gelangen. Dabei dienen oft Bilder, Filme, Texte, aber manchmal auch Experimente, Phantasiereisen und Diskussionen als Quelle des Nachdenkens, um schließlich an das Ziel des Selberdenkens zu kommen. Denn nur so können wir zu Subjekten werden und reflektiert handeln.

Das Fach Ethik wird an unserer Schule in jeder Jahrgangsstufe angeboten und lebt von den unterschiedlichen Wertvorstellungen, die jede/r als Individuum in den Unterricht einbringt. In viele Inhalte können die Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Wünsche und Ideen einfließen lassen, beispielsweise bei den Themen Das Gute und das Böseund Freundschaft(Jgst. 6), Die Sicherung und Einlösung der Menschenrechte(Jgst. 9) oder Persönliches Glück und Gemeinwohl(Jgst. 10

Klasse 9: Wahrheit und Erkenntnis – Ein weiteres Lösungsmodell zu Platons Höhlengleichnis

Klasse 6: Freundschaft. Dos und Don’ts in der Klasse

Folgende Lehrkräfte unterrichten teilweise im Fach Ethik:
Name Fach 1 Fach 2 Fach 3
D.Akbaba Aksüt Ethik Politik und Wirtschaft
A.Franz Musik Ethik
M.Knüppel Deutsch Geschichte Ethik
A.Machytka Musik Ethik
N.Nasir Erdkunde Ethik
E.Özen Deutsch Ethik
M.Schneider Mathematik Musik Ethik
F.Wiegand Englisch Ethik

+++ News +++

News-Archive